Aktionskonferenz TTIPunfairHandelbar

26. und 27.Februar 2016 in Kassel / Universität Kassel

Bei ihrer Aktions- und Strategiekonferenz in Kassel beschloss die TTIP-kritische Bewegung, den Druck auf die Entscheidungsträger weiter zu erhöhen. Dabei werde man noch enger mit Gleichgesinnten in Europa, den USA, Kanada und den Ländern des globalen Südens zusammenarbeiten.

Nächster Höhepunkt des Protestes wird eine überregionale Demonstration in Hannover am 23. April, zu der ein breites Bündnis aus Anlass der Eröffnung der Hannover Messe durch Bundeskanzlerin Merkel und US-Präsident Obama aufruft. Auch im Herbst dieses Jahres sind Demonstrationen in mehreren Städten geplant.

von li. nach re.: Jürgen Maier, Moderator und Geschäftsführer (Forum Umwelt & Entwicklung), Alexis Passadakis (Attac), Maritta Strasser (Campact), Olaf Zimmermann (Deutscher Kulturrat), Pia Eberhardt (CEO)

>

Unsere BI-Mitglieder Harald Rücker und Andy Gheorghiu haben an der Konferenz teilgenommen (erstes Drittel links, zweite Reihe).

Abschluß-Erklärung (PDF ca. 57 kByte)

Mehr Informationen hier

Zurück